March 4, 2015

Outfit: Black and Flowers

Einer der ersten Shops, die in Prag besuchte habe war Stradivarius. Dass ich den Laden liebe wisst ihr ja bereits und ich kann immer noch nicht verstehen, warum es in Deutschland keine Filiale gibt. Vor allem die Qualität der Sachen ist richtig gut und ich habe deshalb mittlerweile auch schon das ein oder andere Teil der Marke.
Ich hatte schon eine ganze Weile nach einem Mantel gesucht, der einen geraden klassischen Schnitt hat, aber eben auch ein bisschen oversized ist - a la Berlin Style. Dieses Modell entsprang also fast meinen Gedanken und ist im Moment eines meiner Lieblingsteile :) Kombiniert habe ich ihn im heutigen Outfit ganz casual - ein perfekter Look für einen Shoppingtag.
 
EN: One of the first shops that I have visited in Prague was Stradivarius. You already know that I love the brand and I still can not understand why there is no shop in Germany. Above all, the quality is really good and I have therefore already the one or other piece in my wardrobe.
I had been looking for a while for a coat that has a straight classic cut, but also a bit oversized. Thus, this model arose almost my thoughts and is currently one of my favorite pieces now :) I have made a quite casual combination in today's outfit - a perfect look for a shopping day.

 
coat: Stradivarius (similiar here)
pants: Only (similiar here)
top: Bershka (similiar here)
Sneakers: Nike (buy here)
bag: & Other Stories
necklace: H&M
 







Blogger Tricks

March 1, 2015

Wishlist Spring 2015





Passend zum heutigen "Frühlingsanfang" habe ich eine kleine Wishlist zusammengestellt, die meine Vorfreude auf die wärmere Jahreszeit noch mehr gesteigert hat. Schon jetzt bin ich morgens viel motivierter, wenn die Sonne in mein Zimmer scheint und die Vögel zwitschern, während ich meinen Wecker ausstelle.
Nachdem ich letztes Jahr an Blumenprints gefallen gefunden habe, gehören sie auch dieses Jahr wieder zu meinen Must Haves. Und auch auf den Bohemian-Look, habe ich dank Teilen wie der Desigual Kette oder der Strickjacke von Roxy richtig Lust bekommen.
Trotzdem stehe ich im Moment auch total auf den cleanen klassischen Look, bei dem mich vor allem Pinterest sehr inspiriert. Der Frühling wird also abwechslungsreich :)

EN: Appropriate to the "beginning of spring" I have put together a small wishlist that has increased my anticipation for the warmer season even more. Actually I am much more motivated in the morning, when the sun is shining in my room and the birds chirping while I turn off the alarm.
After I appreciate flower prints last year, they are again this year my must-haves. And also the Bohemian look, I got in the mood thanks to pieces like the chain by  Desigual or the cardigan by Roxy.
Nevertheless, I am actually also really into the clean classic look, which is inspired by Pinterest a lot. Spring is so varied :)








February 26, 2015

Prague at night


Heute gibt es die letzten Bilder aus Prag, die ich mir bis zum Schluss aufgehoben habe, denn sie zeigen noch einmal den Zauber der Stadt. Nachts ist alles wunderschön beleuchtet: die Brücken, die Kirchen und natürlich das Schloss. Es sieht mitunter richtig mystisch aus, wie die Gebäude angestrahlt werden. Einen Spaziergang im Dunklen sollte man sich deshalb auf keinen Fall entgehen lassen.
 
EN: Today, there are the last pictures from Prague, which I saved until the end, because they show once again the magic of the city. At night everything is beautifully lit: the bridges, the churches and of course the castle. It looks a bit mystical, when the buildings are illuminated. Therefore, a walk in the dark should not be missed.









February 22, 2015

Outfit: 80´s jeans jacket



Morgen geht die Schule wieder los und meine letzten 36 Schultage brechen an. Ja, ich habe sie gezählt und ich werde Strichliste führen. Ich kann es kaum erwarten endlich mit dem Abi fertig zu sein. Leider habe ich mir im Moment eine fette Erkältung zugezogen, aber ich hoffe, dass ich diese Woche  durchhalte.
Obwohl jetzt schon fast frühlingshafte Temperaturen herrschen, gibt es noch einmal ein Outfit mit Schneelandschaft. Meine 80s oversized + destroyed Jeansjacke in Kombi mit meiner Lederhose. Trotz Basecap sollte der Look nicht ganz so sportlich wirken, weshalb ich mich für meine Ankleboots entschieden habe.
 
EN: Tomorrow school starts again and my last 36 school days are about to begin. Yes, I've counted. I can not wait to be done with my final exams. Unfortunately, I have a bad cold at the moment, but I hope that i will keep this week.
Although now there are almost spring-like temperatures inhere, there is again an outfit with snow landscape. My 80s oversized + destroyed denim jacket in combination with my leather pants. Because the baseball cap should not make the look quite as sporty, I decided for my ankle boots.

 
jacket: H&M (similiar here)
sweater: Mango (similiar here)
pants: Fiveunits (buy here)
basecap: H&M (similiar here)
bag: Pimkie (similiar here)
boots: H&M (similiar here)
 








February 19, 2015

Impressions Prague Part 2 + Random Facts


Heute gibt es Teil zwei meiner Prag Eindrücke und ich entschuldige mich schon mal im Vorfeld für den vielen Text. Ich konnte mich einfach nicht zurückhalten und musste euch alle wichtigen Tipps aufschreiben. Vielleicht hilft es ja dem Einen oder Anderen bei seiner noch anstehenden Pragreise :)

  • In Prag gibt es extrem lange Rolltreppen auf dem Weg zur U-Bahn. Dabei sind diese auch noch besonders schnell (9km/h) und werden deshalb alle bis Ende 2015 ausgetauscht. Eigentlich sind nämlich nur 2,7 km/h erlaubt. Die Rolltreppen der Station 
    Náměstí Míru gehören zu den längsten und berühmtesten Europas und sind auf jeden Fall einen Besuch wert.

  • In Tschechischen Republik bezahlt man mit Kronen. Dabei sind 1€ ungefähr 26 Kronen. Die Preise haben mir bis zum Ende Kopfzerbrechen bereitet. Man steht beispielsweise bei Zara und liest Preise für einen Mantel von 3.000 Kronen. Umrechnen im Kopf ist da auf jeden Fall nicht drin ;) Zum Glück gibt es dafür Apps.

  • Eines der traditionellen Gebäcke ist Trdelnik. Auf Stöcke aufgerollt wird es über dem Feuer gebacken und ist einfach super lecker! Ein Muss, wenn man in Prag ist. Verkaufsstände gibt es fast an jeder Ecke und überall bezahlt man die gleichen Preise: 60 Kronen.

  • Und nun zum Thema Shopping: Schon vor der Reise habe ich in vielen Foren gelesen, dass sich shoppen in Prag aufgrund der Umrechnung nicht lohnt. Vor Ort hat sich dies auch bestätigt. Trotzdem war es schön, an den Geschäften rund um den Wenzelsplatz entlang zuschlendern. Wem das noch nicht reicht, der muss auf jeden Fall ins fünfstöckige Shoppingcenter Palladium, dass sieben Tage die Woche bis 22 Uhr geöffnet hat. Hier gibt es neben endlosen Rolltreppen, eine Topshop Filiale. Meinen Lieblingsladen Stradivarius findet man in den Pankrác Arkaden.

  • Prag ist eine Hochburg der Touristenabzocke. Egal ob beim Geldumtausch (Wechselstuben versprechen 0% Kommission, haben aber im kleingedruckten versteckte Kosten), im Restaurant (rechnen ihr Trinkgeld gleich noch drauf, obwohl dies eigentlich verboten ist) oder bei der Taxifahrt (extra lange Umwege, weil man die Strecke ja nicht kennt). Außerdem immer das zurückbekommene Wechselgeld zählen, denn ein weitere Trick: weniger Geld zurückgeben, da die Touristen es nicht merken (weil sie das Geld nicht kennen) oder sich nicht verständlich machen können (Sprachbarriere).

  • Prag ist die Stadt, in der der Autor Franz Kafka geboren wurde und auch einen großen Teil seines Lebens verbracht hat. Vom Geburtshaus, über seine Schule, bis hin zu seines Lieblings Cafés kann man hier viele Orte erkunden. Das versetzt ein regelrecht ins Kafka Fieber. Das passende Museum gibt es natürlich auch. Es befindet sich direkt neben der Karlsbrücke und ist aufgrund der Sprache vor allem für Deutsche zu empfehlen. Denn auch wenn die Infotafeln auf Tschechisch und Englisch sind, wurden viele deutsche Texte, die berühmten Briefe an den Vater und weiter Urkunden nicht übersetzt.

  • Wer denkt Prag ist eine preiswerte Stadt: Fehlanzeige. Viele Preise sind extrem hoch und übersteigen sogar die in Deutschland. Auch wenn es um Souvenirs geht, blieben die Läden meist leer. Wer bezahlt schon für eine Mininachbildung des Schlossen über 6€?
    Und auch sonst versucht die Stadt mit den Touristen Geld zu machen. Auf der Burg benötigt man eine Eintrittskarten um das berühmte Goldene Gässchen mit Kafkas Wohnhaus Nr. 22 zu besuchen. Und auch das berühmte jüdische Viertel ist nicht kostenlos. Dabei ist der Eintritt von mehr als 15€ im Bezug auf das, was man sieht, in keinem der Fälle gerechtfertigt.

  • Prag hat eines der besten Verkehrsnetze, wenn es um den öffentlichen Nahverkehr geht. Mit der Straßenbahn, den Bussen oder der in den 70er Jahren gebauten Metro kommt man wirklich überall hin. Wenn man länger in Prag ist lohnt sich auf jeden Fall ein 72h Ticket, dass umgerechnet nur um die 12€ kostet. Und auch sonst, sind die Preise für Bus und Bahn sehr günstig.

  • Wer etwas Zeit mitbringt, sollte unbedingt eine Fahrt mit der Seilbahn hinauf zum Berg Petřín machen. Hier gibt es unter anderem eine Nachbildung des Pariser Eiffelturms, von dessen Plattform man die ganze Stadt überblicken kann. Die Bahn fährt nur aller 10 bis 15 Minuten, weshalb man sich am Berghang auf Wartezeiten einstellen sollte. 

  • Das Prager Fashion Museum (hier geht es zur Webseite) sollte man sich als Modefan anschauen. Klein aber fein, ist es liebevoll gestaltet und beinhaltet sogar einen Vintageshop.

  • Eine riesige Menschentraube bildet sich vor dem Prager Rathausturm. Der Grund: die berühmte astronomische Uhr aus dem 15. Jahrhundert. Sie zeigt unter anderem den Lauf der Sonne und des Mondes an. Zu jeder vollen Stunde setzt sich die Uhr in Bewegung und die zwölf Apostel drehen ihre Runde, was gerade im Dunkeln richtig spooky wirkt.




















February 17, 2015

Impressions Prague





Mit jeder Menge Eindrücken bin ich gestern aus Prag zurückgekommen. Auf Instagram habe ich euch ja schon ein paar Bilder gezeigt, aber jetzt gibt es nochmal eine ganze Ladung mehr :)
Es gibt so viele schöne Motive in der goldenen Stadt. Die Karlsbrücke, die Burg mit dem Veitsdom oder einfach die vielen kleinen Gassen, die einen an italienische Städte erinnern.
 
Im heutigen Post werde ich euch ein paar Must-See Orte vorstellen, die man in Prag auf jeden Fall besuchen muss. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber Prag war eine der Städte, die ich unbedingt sehen wollte. Trotzdem war ich von der Schönheit der Altstadt überrascht.
 
EN: With a lot of impressions I came back from Prague yesterday. On Instagram I've already shown you a few pictures, but now there is much more to show :)
There are so many beautiful places in the Golden City. The Charles Bridge, the Castle with the St. Vitus Cathedral, or simply the little streets that remind one of Italian cities.

In today's post I will introduce a few must-see places that you must definitely visit in Prague. I do not know about you, but Prague was one of the cities I wanted to see. Still, I was surprised by the beauty of the old town.
 
 die Prager Oper

Die Prager Altstadt ist so groß, dass man alles gerade noch so zu Fuß erreichen kann. Dabei hat es mich aber immer zur Moldau gezogen, da der Ausblick auf den Berg Hradschin und die Burg einfach wunderschön ist (auch im Winter!). Auf dem Weg zu einer der vielen Brücken, die den Fluss überspannen, kommt man auch an der ein oder anderen Sehenswürdigkeit vorbei - wie der Oper auf dem Bild oben.
 
EN: The Old Town is so big that you walk to see everything. It has always drawn me to the Moldova, as the views of the mountain and the Castle is just beautiful (even in winter!). On the way to one of the many bridges that span the river, you will pass also in the one or the other sight - such as the Opera in the picture above.
 


 
Der Altstädter Ring ist der Prager Marktplatz. Von hier zweigen praktisch alle Wege ab. Umrahmt wird er vom Prager Rathaus mit der berühmten Astronomischen Uhr und der Teynkirche. In den kleinen Gassen ringsherum befinden sich jede Menge Geschäfte, Souvenirläden und Restaurants.
 
EN: The Old Town Square is the Prague market place. Virtually all roads branch off from hereIt is surrounded by the Prague City Hall with the famous Astronomical Clock and Tyn Cathedral. In the narrow streets around there are plenty of shops, souvenir shops and restaurants.


Der Veitsdom ist wohl eines DER Wahrzeichen Prags. Von weiten sieht er aus, wie das Schloss einer bösen Disneykönigin :)  Aufgrund seiner enormen Größe ist es schwierig ihn aus der Nähe auf ein Foto zubekommen.
Umrahmt wird er von der Burg, vielen kleineren Kirchen und weiteren Gassen. Somit ist auf dem Berg eine zweite kleine Stadt entstanden, die es zu erkunden lohnt.
 
EN: The St. Vitus Cathedral is probably one of THE landmarks of Prague. From a distance it looks like the castle of an evil queen :) Due to its enormous size, it is difficult to take a picture of it. It is surrounded by the castle, many smaller churches and other streets. Thus, on the mountain a second small town is developed that is worth exploring.
 


 Der Königssaal
 






Die Karlsbrücke ist die älteste erhaltene Brücke in Prag und wird meistens sehr stark von Touristen belagert :) Dabei sieht sie von weiten - und vor allem im Dunkeln - wunderschön aus.

EN: The Charles Bridge is the oldest bridge in Prague and is usually heavily frequented by tourists :) It looks from wide - and especially in the dark - absolutely beautiful.


Ist das Kunst oder kann das weg? Die Skulpturen des Prager Bildhauers David Cerný erregen auf jeden Fall aufsehen. Krabbelnde Babys, die statt eines Gesichtes Barcodes haben. Muss man gesehen haben!

EN: Is this art or can we get rid of it? The sculptures of the Prague sculptor David Cerny is very exciting. Crawling babies who have Barcodes instead of a face. Must see!

 To be continued...