January 27, 2015

Welcome on Pinterest




Endlich habe ich es geschafft mich bei Pinterest anzumelden und schon bin ich ein klein wenig süchtig nach den virtuellen Pinnwänden. Es gibt dort aber auch Unmengen an wunderschönen Bildern, die es zu "pinnen" lohnt.
Leider kann ich den Pin it Button nicht auf meine eigenen Blogbilder übertragen, da sich der Code dafür nicht mit meiner HTML verträgt. Ich muss die Fotos manuell hochladen. Wenn ihr Lust habt, dann könnt ihr mir aber trotzdem hier folgen!
 
Auch wenn Pinterest in Deutschland noch nicht so bekannt ist wie Instagram, liest man in letzter Zeit oft, dass die Plattform die Zukunft ist, da sich Bilder hier noch schneller verbreiten können. Doch woher kommt die Webseite eigentlich?
Die Antwort darauf ist einfach und fast schon voraussehbar: aus Silican Valley. Dabei setzt sich der Name aus "Pin" für anheften und "interest" für Interesse zusammen.
 
Eine Frage die mir sofort nach der Anmeldung in den Sinn kam, war die Sache mit den Urheberrechten der Bilder. Gerade in Deutschland unter Bloggern ein heißdiskutiertes und schwieriges Thema. Welche Bilder darf ich posten und reicht es wenn ich die Quelle nenne oder brauche ich wirklich immer eine schriftliche Genehmigung des Fotografen/ der Webseite?
Dieses Problem hat auch Pinterest und kommt deshalb oft mit den deutschen Urheberrechten in Konflikt. Man sollte also beachten, dass man die kompletten Rechte an seinem Bild abgibt, sobald man dieses hochlädt (das gleiche gilt aber für Facebook und co. auch).
Da jedoch jedes Bild aus dem Internet zu Pinterest gestellt werden kann, können auch Fotos, die urheberrechtlich nicht freigegeben sind, geteilt werden. Und was passiert dann? Bis jetzt gibt es seitens Pinterests nur eine Abmahnung, aber wie wird sich das Ganze entwickeln?
 
Vielleicht frage ihr euch, wieso ich euch jetzt mit Themen wie Urheberrecht quäle, aber ich finde einfach, dass man wissen sollte, was mit seinen Daten genau passiert und welche Fallen lauern. Leider ein Thema, mit dem immer wieder zu leichtsinnig umgegangen wird.
 
Doch zurück zum schöneren Teil. Für alle die Pinterest noch nicht nutzen, hier eine kleine Zusammenfassung: Nach der Anmeldung kann man so genannte Boards erstellen. Damit werden die Inhalte auf der Pinnwand in bestimmte Themenbereiche eingeteilt. Man kann entweder allen Pins eines Nutzers folgen oder nur einzelnen Pinnwänden. Teilen, Kommentieren und Liken. Eigentlich ganz einfach.
 
Und hier noch ein paar Inspirationen meiner Pinnwände. Zu meinem Pinterest Profil geht's hier.
Seit ihr auch bei Pinterest angemeldet? Wenn ja hinterlasst mir doch einen Link zu eurem Profil, dann schaue ich mal vorbei :)

EN: Finally I managed to sign up on Pinterest and I'm a little bit addicted to the virtual pin boards now. There are tons of beautiful pictures that are worth "pinned" to. And here are a few of my inspiration. To my Pinterest profile, please click here.
Are you on Pinterest? If so, leave me a link to your profile, then I can droop by :)

 


 all pictures found on Pinterest
Blogger Tricks

January 19, 2015

Outfit: Miauuw



Lange Strickjacken finde ich im Moment richtig cool. Leider habe ich nie bedacht, wie unpraktisch sie gerade im Winter sind, wenn man einen Mantel drüber ziehen muss und unten die halbe Jacke hervorguckt. Davon abgesehen flattern sie aber so schön beim laufen und sind einfach unglaublich gemütlich. Mein Modell habe ich aus dem Kleiderschrank meiner Mama stibitzt. Es stammt noch aus den Zeiten, als H&M die Kollektionen in Hennes und Mauritz unterteilt hat und hat fast schon Vintage Faktor.
Den Beutel habe ich übrigens noch bei Kleiderkreisel bestellt und stammt vom Kölner Label "Jute Beutel". Der Spruch "Everyday is a Fashionshow and the World is your Runway" ist einfach genial :)

At the moment I really love long cardigans. Unfortunately, I have never considered how impractical they are just in winter when you have to pull over a coat and half of the jacket peeps out at the bottom. But apart from that they flutter so beautiful while walking and are just incredible cozy. My model I pilfered from the closet of my mom. It dates back to the times when H&M has divided the collections into Hennes and Mauritz and has almost vintage factor.
 
shirt: Mango (similiar here)
cardigan: H&M (similiar here)
jeans: Zara (similiar here)
hat, necklace: H&M
bag: Jute Beutel (shop here)
boots: Dr. Martens (shop here)
 










January 16, 2015

Meine Wishlist für 2015






1 / 2 / 3 / 7 / 8

Wenn ich schon keine wirklichen Vorsätze fürs neue Jahr habe, zeige ich euch wenigstens einige Wünsche, die ich mir 2015 erfüllen möchte.
In Sachen Beautyprodukten bin ich im Moment total von diesen Make-up Eiern begeistert, mit denen man die Übergänge verblenden kann. Und auch eine richtige Lidschattenpalette besitze ich noch nicht (im Moment habe ich nur wenige einzelne Lidschattenfarben).
Auch wenn die Dr. Martens auf meiner Wunschliste sind, muss ich sie nicht unbedingt haben, da ich schon ein paar wunderschöne Weiße besitze. Ich hatte mir allerdings im Sale von Snipes ein paar Schwarze bestellt und mich riesig gefreut. Aber als sie dann ankamen, waren sie von der Form her ganz anders (und vom Material her nicht so hochwertig) als meine Eigenen und haben auch nicht gepasst - obwohl ich die gleiche Größe bestellt hatte (also auch nichts mit einen schwarzen und einen weißen Schuhe anziehen). Ich brachte sie schweren Herzens wieder zurück. Wenn ich noch einmal ein paar Günstige sehe,  würde ich es mir überlegen. Ansonsten aber nicht :)

Wenn ich Ende dieses Jahres dann zur Uni gehe, werde ich mir wohl oder übel noch einen neuen Laptop zulegen müssen. Mein jetziger funktioniert zwar noch einwandfrei (auch wenn er schon etwas langsam ist, aber das macht das Alter), jedoch ist er einfach viel zu schwer. Und auch der Akku würde, obwohl schon ein neuer drin ist, mit etwas Glück gerade eine Vorlesung überstehen. Aber nach fast fünf Jahren ist das auch kein Wunder.
Mein Plan war ein MacBook. Da ich selbst aber kein großer Fan von Apple bin, überlege ich mir das noch. Besonders weil man eigentlich nur die Marke mitbezahlt und es Produkte für weniger Geld mit mehr Ausstattung gibt.
 
Habt ihr euch schon einmal gefragt mit welcher Kamera ich meine Bilder mache? Im Moment entstammen alle Fotos der Olympus E-PL 3 Systemkamera, die ich mir immer mal wieder von meiner Mum borge :) Eine eigene Spiegelreflexkamera ist aber schon seit einer ganzen Weile mein Traum. Aber auch hier gilt: nichts überstürzen.
Schon ein paar Monate erkundige ich mich und bin mittlerweile über Canon bei Nikon gelandet. Jedoch hat meine anfavoritisierte Nikon D5100 bezügliches des Tons nur eine Monoaufnahme (veraltete Technik!). Die Nachfolger D5200 ist mir aber zu teuer. Also wird das Suchen wohl noch weitergehen.

Because I have no good intentions for the new year, I will show you at least a few Shopping wishes, I would like to come true in 2015.
When it comes to beauty products, I am thrilled at the moment of this make-up eggs and a real eye shadow palette is very cool(at the moment I only have a few single eyeshadow colors) too.
Even if the Dr. Martens are on my wishlist, I do not Need them necessarily, since I already own a couple of beautiful white ones. Nevertheless I ordered some black ones last month, but when they arrived, they were not as high quality then my whites ones and did not fit - although I therefore had ordered the same size. If I will see a cheap ones again, I would think about it. Otherwise, I do not need them :)


When I start going to college later this year, I need to buy a new laptop. Although my current still runs perfectly (even if he is a bit slow, but that's the age), but it is just too heavy. And the battery would not stand a whole college day. But after nearly five years, it's no wonder.
My plan was a MacBook. But since I am not a big fan of Apple, I think about that yet. Especially because you actually pay only for the brand and there are products for less money with more features.


Have you ever wondered with which camera I take my photos? At the moment, they are all made with the Olympus E-PL3 camera system, which I borrow from time to time from my mum :) A separate SLR is quite a while my dream. However, my favorite one Nikon D5100 has only a mono recording (obsolete technology!). The successor D5200 is too expensive. So the search will probably go on.

January 12, 2015

Blogparade: Leipziger Lieblingsblogs



Muss ich als Blogger zwangsläufig auch andere Blogs lesen? Muss ich perfekt Bescheid wissen über meine Kollegen aus der eigenen Stadt? Diese Fragen schwirren mir seit Adelinas Aufruf zur Blogparade mit dem Motto "Leipziger Lieblingsblogs" durch den Kopf, mit der sie den 3. Geburtstag ihres Blogs leipzig-leben feiert.

Klar lese ich andere Blogs - und nicht gerade wenige. Dabei schaue ich aber fast nie auf die Stadt, aus der der jeweilige Blogger kommt. Natürlich habe ich mich anfangs wild durch die Heldenstadt-Bloggerliste geklickt, auf der wir alle aufgeführt sind, aber hängen geblieben bin ich letztendlich nur bei ganz wenigen. Meine Leipzigblogger-Abonnements kann man an zwei Händen abzählen.
 
Mit der von der "Leipziger Volkszeitung" geführten Liste der Leipziger Modeblogs, kenne ich zu mindestens die Blogs meiner Branchenkolleginnen ein bisschen und dieser kleine Überblick reicht mir auch vollkommen aus ;) Manchmal schaue ich ganz gern bei Alabaster Maedchen, L.E. Catwalk, Lola Loud oder mmebouton vorbei. Das wars aber auch schon.
Es ist nicht so, dass ich kein Interesse habe, oder die anderen Blogs nicht mag. Ich finde es einfach viel interessanter etwas über Leute zu lesen, die nicht in der gleichen Stadt wohnen wie ich (umgekehrte Logik, ich weiß!).
 
Vielleicht liegt es aber auch daran, dass die Leipziger Blogs unter einander nicht so vernetzt sind, wie beispielsweise die Berliner. Gerade in Sachen Mode gibt es kaum Veranstaltungen und Treffen in Leipzig. Eine richtige Bloggercommunity gibt es gar nicht. Eigentlich Schade!
 
Do I  have to read necessarily other blogs? Do I need to know about the things my colleagues from my city do? These questions buzzing me because Adelina started her blogparade with the motto "Leipzig favorite blogsto celebrate her  3rd birthday of her blog leipzig-leben.

Sure I read other blogs - and not just a few. And I almost never look at the City the bloggers come from. So my Leipzig Blogger subscriptions can be counted on two Hands.
Maybe it's also because the Leipzig blogs are not linked to each other as for example the ones in Berlin. Especially when it comes to fashion, there are only a few events and meetings in Leipzig. A proper blogger community does not exist. To bad!

January 9, 2015

Outfit: The Red Parka

Zwischenupdate: Nachdem ich seit Montag vom Internet abgeschnitten war, weil das Wlan nicht mehr funktioniert hat, nutze ich gerade eine kurze Phase, in der alles wieder läuft. Allerdings traue ich dem Ganzen noch nicht wirklich und rechne mittlerweile jede Sekunde mit einem erneuten Ausfall.

Der grüne Parka ist wohl einer DER Trends in diesem Winter. Ganz bewusst habe ich mich deshalb für die rote Variante entschieden. Das gute Stück stammt von Review und ist vielfältig wandelbar. Man kann beispielsweise die Knopfleiste abmachen, das Fell oder gleich die ganze Kapuze. Kombiniert habe ich sie mit einem schlichten schwarzen Strickkleid und meinen Wrangler Boots.
Ich wünsche euch einen guten Start ins Wochenende!
 
Interim Update: After I was cut off from the Internet since Monday because the wifi does not work anymore, I use this short phase in which everything is running. However, I do not trust the whole and count every moment with a second failure.

The green parka is probably one of THE trends this winter. Therefore I deliberately opted the red variety. The piece comes from Review and is diverse changeable. One can, for example, arrange the buttons, the fur or even the whole hood. I have combined them with a black knit dress and my Wrangler Boots. I wish you a good start into the weekend!
 
parka: Review
dress: Sublevel
boots: Wrangler
sunglasses: H&M
bag: Hüftgold Berlin
 













January 4, 2015

Beauty: Meine Favoriten im Januar

Im Moment gibt es so viele Beautyprodukte, die ich euch gerne vorstellen möchte, dass ich gar nicht weiß, wo ich zuerst anfangen soll. Allerdings habe ich ein paar Lieblinge, die ich im Moment aufgrund der winterlichen Januartemperaturen besonders gern benutze.

1. weißer Lidschatten aus der Lala Berlin für Catrice Edition (limitiert)
Im Winter verwende ich gern helle Lidschattenfarben. Neben blau, mag ich vor allem weiß besonders gern. Als Fan von Lala Berlin musste ich den Lidschatten in der Farbe  "Chilly White" deshalb unbedingt haben. Die Qualität ist wie immer gut und man kann den Lidschatten natürlich auch als Highlighter verwenden.

At the moment there are so many beauty products that I want to write about, that I do not even know where to start first. However, I have a few favorites I especially like to use at the moment due to the winter January temperatures.


 2. Catrice Ultimate Colour Lippenstift
Ganz unbewusst sind in letzter Zeit viele Catrice Produkte in meine Sammlung gelangt. So auch der Nude-Lippenstift "Hey Nude" (und er ist wirklich richtig Nude!!!!). Obwohl ich im Moment Fan von knallroten Lippen bin, ist das im Alltag doch too much. Deshalb also jetzt das genau Gegenteil: understandment hoch drei. Und ich muss zugeben, dass ich es toll finde :)
 
Quite unconsciously there are fallen a lot of Catrice products into my collection lately. Also the Nude Lipstick "Hey Nude" (and it's really, really Nude !!!!). Although I'm a fan of bright red lips at the moment, which is in everyday life to much. So that's why I use the exact opposite: understandment. And I must admit that I think it's great :)


 3. Bebe mattierende Pflege mit grünem Tee
Bei Bebe weiß man gar nicht für welche Creme man sich entscheiden soll. Meine Wahl fiel schließlich auf die Sorte "grüner Tee", da die Packung unter anderem einen Antiglanzeffekt versprach (und ja meine Haut beginnt im Laufe des Tages etwas zu glänzen).
Die Creme zieht sehr schnell ein, weshalb sie super als Make-up Grundlage geeignet ist. Der Geruch nach grünem Tee ist nicht aufdringlich, sondern äußerst angenehm und frisch. Und ich habe sogar ein bisschen das Gefühl, dass der Antiglanzeffekt hält, was er verspricht (ich werde das weiter beobachten!).
 
With Bebe one does not know which cream to choose. My choice was the sort "green tea" because the pack promised an anti-shine effect (and yes my skin starts to shine during the day ).
The cream absorbs very quickly, so it is perfectly suitable as a make-up base. The smell of green tea is not intrusive, but extremely comfortable and fresh. And I even feel a bit the anti-glare effect (I will see what happen in the next week!).

 4. silberner Metallic Nagellack von Lala Berlin für Catrice (limitiert)
"Shade of Grey" heißt diese wundervolle Nuance, die im Licht in bunten Farben schillert und ansonsten wie ein elegantes Silber aussieht. Perfekt für die kalten Tage, wo bunte Farben doch irgendwie fehl am Platz wirken.
 
"Shade of Grey" is the name of this wonderful nuance that shimmers in the light in bright colors and otherwise looks like an elegant silver. Perfect for cold days when bright Colors seem out of place.


5. Elvital Nutri-Gloss Crystal Shampoo und Spülung von L´oreal Paris
Wenn ich Shampoo einmal gehabt habe, möchte ich dasselbe nicht unbedingt noch einmal haben. Man hat sich den Geruch über gerochen und das Gefühl, die Haare glänzen nicht mehr so, wie sie es am Anfang (als das Shampoo neu war) getan haben. (Alles nur Einbildung?!)
Mein neues Shampoo ist diesmal das Elvital Nutri-Gloss von Loreal. Die dazugehörige Spülung scheint etwas dünnflüssig, erfüllt aber ihren Zweck.
 
If I had shampoo once, I would not have to have the same again. It´s because I can´t stand the smell  and the hair hasn´t the shiny effect anymore. (Everything just imagination ?!)
My new shampoo is the Nutri-Gloss by L'Oreal. The associated flushing seems a bit thin, but it fulfills its purpose.